Am 20. Oktober 2017 fand zum ersten Mal das Projekt „Übern Tellerrand“ im Flüchtlingsheim „Sonneninsel“ in Imst statt. Auch wenn der Abend nicht ganz so gut besucht war, war er für alle ein schönes Erlebnis. Viele von den KöchInnen waren mit voller Begeisterung dabei und haben den lebendigen Abend und die einmalige Atmosphäre in ihrem Wohnheim genossen. Diese Erfahrung hat uns darin bestärkt, dass der Wechsel gut war und wir das Projekt „Übern Tellerrand“ im Flüchtlingsheim Sonneninsel weiterführen möchten.

Wie bisher … 

            … gibt es beim „Übern Tellerrand“ köstliche Speisen, die Menschen auf der Flucht kochen.

            … kann man Menschen auf der Flucht kennenlernen und sich mit ihnen austauschen. 

            … bekommt man einen Einblick in die Arbeit mit Flüchtlingen vor Ort. 

            … kann man einfach einen netten Abend mit Freunden verbringen. 

Wer nun Interesse bekommen hat wieder einmal dabei zu sein, ist herzlich zu unserem nächsten Abend „Übern Tellerrand“ eingeladen am:

Freitag, 17. November 2017

ab 19.00 Uhr 

im Flüchtlingsheim „Sonneninsel“ 

Auf Arzill 154 in 6460 Imst

Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung 

bei Carsten Bongers (c.bongers@tsn.at)

oder im Integrationsbüro Imst (integrationsbuero@cni.at)

Anmeldungen sind bis Mittwoch, 15. November möglich. 

Falls noch genügend Platz vorhanden ist, können auch noch Last Minute Anmeldungen berücksichtigt werden. 

Wir hoffen, wieder viele Interessierte mit dem Projekt ansprechen zu können. Denn jeder Gast ist für die Menschen auf der Flucht eine Ehre und ein Zeichen dafür, dass sie willkommen sind und sich Menschen für sie interessieren. Das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun und dabei etwas von der eigenen Kultur präsentieren zu können ist ihr Ansporn, uns jedes Mal ein so tolles Essen aus ihrem Heimatland zu kochen.